Finanzierungsmöglichkeiten für Kosmetik-Weiterbildungen

  • Sie sind Kosmetikerin (angestellt oder vielleicht sogar gerade erst frisch ausgebildet) und möchten sich auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Traumjob Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz verschaffen oder vielleicht (früher oder später) ihr eigenes Kosmetikstudio eröffnen? Oder Sie sind bereits Inhaberin eines Kosmetikinstituts und möchten dieses (zurück) auf die Erfolgsspur bringen? Dann haben Sie sich sicher schon mit dem Thema Weiterbildung beschäftigt. Wenn dem so ist, dann sind Sie auf dem richtigen Weg bzw. dann haben Sie bereits den ersten Schritt in Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft getan. Denn Weiterbildung ist der Schlüssel zum Erfolg, nur mit dem richtigen Know-how werden Sie erfolgreich und besser als die Konkurrenz sein. Gut zu wissen, dass es solche Weiterbildungen gibt. Und gut zu wissen, dass es dafür unterschiedliche finanzielle Fördermöglichkeiten gibt.

    Die Kosmetik-Branche boomt – aber es besteht Weiterbildungsbedarf

    Lebenslanges Lernen und ständige Weiterbildung sind inzwischen kein Luxus, sondern dringende Notwendigkeit, um auf dem Markt erfolgreich agieren zu können. Im gleichen Beruf von der Lehre bis zur Rente – derartige Lebensläufe gibt es schon heute fast nicht mehr. Auch Lehrinhalte ändern sich und so denkt sich auch die eine oder andere Kosmetikerin früher oder später vielleicht mal „hoppla, das hatte ja so gar nicht gelernt“ oder „daran hatte ich ja bisher gar nicht gedacht“. Wenn der Beruf Kosmetiker/-in im Moment auch nicht zu Weiterbildung verpflichtet, so ändern sich doch auch hier die Anforderungen ständig. Von kommenden EU-Normen und – für selbstständige Kosmetikerinnen wichtig – von sich permanent ändernden Markt- und Marketingmechanismen gar nicht zu sprechen. Wer also im Wettbewerb bestehen und im Beruf weiterkommen will, muss weiter lernen.

    Die Zahl möglicher Arbeitgeber in der Branche wächst. Aber es besteht ein Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften. Und traurige Statistiken zeigen, wie viele Kosmetikstudios jährlich schließen müssen – viele davon nur kurze Zeit nach ihrer Eröffnung. Besonders traurig ist das, wenn man bedenkt, was das für den einzelnen Betroffenen bedeutet: Enttäuschung, finanzieller Verlust, vielleicht sogar Bedrohung der Existenz. Viel zu leichtfertig wird viel zu oft das „nette kleine Kosmetikstudio“ mit viel Herzblut der Besitzerin eröffnet – um kurze Zeit danach wieder zu schließen. Aber das muss nicht sein.

    Auf dem Weg zu mehr Erfolg mangelt es zumeist an Qualifikation und Vorbereitung. Vielen Kosmetikerinnen fehlen über den normalen Standard hinausgehende Qualifikationen und Fähigkeiten: Diese werden in „guten Häusern“ erwartet und sind notwendig, um sich potenziellen Arbeitgebern zu empfehlen oder um sich als selbstständige Kosmetikerin Vorteile gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen.

    Es gibt jede Menge finanzielle Fördermöglichkeiten für Kosmetik-Weiterbildungen

    Helfen können intensive Vorbereitung, Beratung und Weiterbildung durch kompetente Weiterbildungsträger. Und woran kann man kompetente Weiterbildungsträger erkennen? Eine staatliche Zulassung bzw. Zertifizierung ist schon einmal ein gutes Kriterium für Qualität. Gute und faire Beratung durch den Weiterbildungsträger im Vorfeld deutet ebenfalls auf ein seriöses Angebot hin. Ist die richtige Weiterbildung gefunden, stellt sich oftmals schnell die Frage nach den Kosten. Denn, ja, das stimmt: Gute Weiterbildung kostet Geld. Dem kann man nicht widersprechen. Wenngleich die Studiengebühren bei staatlich anerkannten Weiterbildungsträgern steuerlich geltend gemacht werden können, so muss man dieses Geld erst einmal haben. Aber zurück zur „guten Nachricht“: Der eigene Geldbeutel bzw. das eigene „Sparschwein“ kann geschont werden, wenn man für seine Kosmetik-Weiterbildung öffentliche Fördergelder (und davon gibt es einige) in Anspruch nimmt. Auch sind viele Arbeitgeber inzwischen bereit Weiterbildungskosten zu übernehmen oder sich zumindest daran beteiligen. Und hier beginnt die gute und faire Beratung.

    Welche Fördermöglichkeiten gibt es, was müssen Sie tun?

    • Informieren Sie sich, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Vergessen Sie dabei keine Geldquelle.

    • Fragen Sie Ihren Arbeitgeber wegen einer Übernahme oder Beteiligung an den Weiterbildungskosten. Auch Arbeitsgeber wissen den Wert guter und gut qualifizierter Mitarbeiter zu schätzen.

    • Steuervorteile, im Steuerjahresausgleich erhält man alle mit der Weiterbildung verbundenen Kosten zurück. Beinhaltet sind also auch Reise-und Übernachtungskosten. Sämtliche mit der Weiterbildung verbundenen Kosten sind steuerlich absetzbar.

    • Das staatliche Kindergeld kann z.B. auch über die Volljährigkeit hinaus bis zum 25. Lebensjahr bezogen werden.

    • Bildungsschecks bzw. Bildungsgutscheine in unterschiedlicher Höhe, erhältlich beim Jobcenter) stellen eine gute Möglichkeit dar. Sie fördern eine Weiterbildung mit bis zu 100%.

    • Das Aufstiegsförderungs-BAFÖG (hieß bis 2016 Meister-BAFÖG) ist für alle angehenden Meister und Fachwirte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung – unabhängig vom Lebensalter – relevant. Bis zu 15.000 EUR sind hier als Zuschuss zu den Studienaufwendungen möglich. 40% davon sind geschenkt! Den Rest kann man, wenn man dies möchte, als zinsgünstiges Darlehen bekommen. Das heißt, man kann es entweder komplett beantragen und ausschöpfen und später davon 60% zurückzahlen oder man beantragt gleich nur die Summe, die man geschenkt bekommt.

    • Last but not least: Für alle die bis zum Ende durchhalten und eine Abschluss wie z.B. Kosmetik-Fachwirt/-in machen, besteht in vielen Bundesländern nach erfolgreichem Abschluss zudem noch ein Anspruch auf eine Aufstiegs-oder Meisterprämie (in Bayern sind dies z.B. 1.500 Euro).

    Einen Überblick über weitere Fördermöglichkeiten speziell für Kosmetik-Weiterbildungen durch Fernunterricht bieten wir Ihnen unter: Infos zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kosmetik-Weiterbildungen

    Nutzen Sie unsere Service-Leistungen

    Das Beantragen solcher Förderungen macht eine Menge Arbeit, bei der zudem auch formelle Fehler unbedingt vermieden werden sollten. Allen Teilnehmern an unseren Fernlehrgängen bieten wir als Service gerne an, beim Ausfüllen der entsprechenden Anträge zu helfen. Falls Sie überlegen, eine Weiterbildung wie z.B. Kosmetik-Manager/-in, Kosmetik-Experte/-in oder Kosmetik-Fachwirt/-in zu absolvieren, und Fragen zu finanziellen Fördermöglichkeiten haben, können Sie gerne ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns vereinbaren. Wir beraten Sie gerne!

    Egal, ob angestellte oder selbstständige Kosmetikerin: Mehr Erfolg ist möglich!

    Ganz gleich in welcher Situation Sie sich gerade befinden, wir haben das passende Angebot für Sie: Wir bereiten Sie professionell auf Ihren nächsten Karriereschritt vor und bilden Sie auf Wunsch aus bis hin zur von der HWK oder IHK geprüften Fachwirtin für Kosmetik. Selbstständigen Kosmetikerinnen zeigen wir, wie Sie sich von der Konkurrenz abheben können und Ihr Studio schnell deutlich erfolgreicher machen.

    Wir haben flexible Lernangebote – ganz nach Ihren Bedürfnissen! Wählen Sie das für Sie passende Angebot: Beim berufsbegleitenden, staatlich zertifizierten Fernunterricht entscheiden Sie, wann und wo Sie lernen. Beim Präsenzunterricht bei uns vor Ort erlangen Sie Ihren Abschluss in kürzerer Zeit.

    Haben Sie Fragen? Wünschen Sie einen persönlichen Beratungstermin? Dann kontaktieren Sie uns:

    Kostenlose Infomaterialien anfordern
    • Telefon: 08165 970 00 18
    • E-Mail: w.boehme@elite-fernakademie.de

    Was möchten Sie tun?

    Alle Expertentipps rund um Kosmetik und Wellness sehen

    Mehr erfahren über den Abschluss Fachwirt/-in Ganzheitskosmetik und Wellness HWK

    Mehr erfahren über Weiterbildungen für Kosmetikerinnen durch Fernunterricht

    Mehr erfahren über Weiterbildungen für Kosmetikerinnen durch Präsenzunterricht

    Mehr erfahren über Seminare und Mitarbeiterschulungen für Kosmetikerinnen

    Mehr erfahren über Coaching & Beratung in Sachen Kosmetik und Wellness

    Mehr erfahren über die Elite Fernakademie für Kosmetik und Wellness

  • Banner_Alle_Lehrgaenge

    Banner_HWK

    Foerderung_Banner3b

    Nächste Schritte

    Kontaktieren Sie uns:

    08165 – 970 00 18 oder
    info@elite-fernakademie.de

    Infomaterial anfordern